07131-39 62 159
Hier klicken und sofort individuell beraten lassen!

So packen Sie Porzellan umzugssicher ein_umzugsunternehmen heilbronnSo verpacken Sie Porzellan sicher für den Transport

Porzellan gibt es in verschiedenen Ausführungen. Ganz egal ob als Figuren zum Sammeln, verzierte Teller oder große Vasen. Wer allerdings vorhat umzuziehen, sollte sich rechtzeitig mit einem sicheren Transport beschäftigen. Immerhin möchte niemand, dass die heiligen Stücke auf dem Weg in das neue Zuhause zu Bruch gehen. Daher haben wir hier für Sie einige wichtige Tipps zusammengestellt.

Dieses Material ist wichtig für den geschützten Versand

Porzellan sieht nicht nur wunderschön aus, es ist in den allermeisten Fällen auch sehr hochwertig. Daher sollten Sie beim Verpackungsmaterial nicht sparen. Immerhin geht es darum, die Antiquitäten schonend mit auf den Transport zu nehmen. Wer sich für günstige Verpackungsmaterial entscheidet und hinterher deshalb eine zerbrochene Vase in den Händen hält, wird sich mächtig ärgern. Am wichtigsten dabei ist ein Klebeband, ein Mikrofasertuch, Packpapier, Kartons und Luftpolsterfolie. Mit diesem Material sind Sie auf der sicheren Seite und können Ihre Sammlung gut und vor allem sicher verpacken.

Die richtige Vorbereitung

Zunächst sollten Sie den Transport gut vorbereiten. Dazu ist es sinnvoll, die Sammlung einmal komplett herauszusuchen und jede Figur bzw. jeder Bestandteil mit einem Foto festzuhalten. Nur, wenn Sie vorher genau dokumentieren, in welchem Zustand sich die Figuren vor dem Transport befunden haben, kann Ihnen im Falle eines Schadens helfen. Wenn Sie alles fotografiert haben, können Sie sich an das eigentliche Verpacken machen. Dazu ist es am besten, wenn Sie die Bestandteile zunächst mit einem Tuch reinigen und vom Staub befreien. Danach wird jede Figur einzeln von oben nach unten in Packpapier gewickelt. Diesen Schritt sollten Sie mehrfach wiederholen. Danach kleben Sie die Luftpolsterfolie um die Figur und fixieren diese mit dem Klebeband. Wählen Sie für die Porzellan-Gegenstände jeweils einen Karton, der etwas größer ist als die Figur selbst. Der restliche Raum wird dann mit Packpapier oder Stoff ausgefüllt. So kann während der Fahrt nichts passieren. Wichtig ist noch, am Ende den Namen der Figur oder des Sets auf den Karton zu schreiben. Auch eine Aufschrift wie „Achtung, Glas!“ kann hilfreich sein.

Zweiter Karton sorgt für noch mehr Sicherheit

Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, können Sie den Karton mit der Figur in einen größeren Karton stellen und auch diesen mit weiterem Verpackungsmaterial füllen. Dabei achten Sie am besten darauf, dass der kleinere Karton auch nach oben hin noch etwas Luft hat. So lässt sich der Behälter rundherum gut mit dem Verpackungsmaterial auffüllen und gegen Stöße oder Stürze abfedern. Wenn Sie sich dafür entscheiden, einen zweiten Karton zu nutzen muss die Aufschrift „Achtung Glas“ oder „Vorsicht, zerbrechlich!“ natürlich auf der äußeren Kartonoberseite angebracht werden. Achten Sie bei dem genutzten Karton vor allem darauf, dass er wirklich stabil ist. Bei schwerem Porzellan könnte es ansonsten passieren, dass der untere Boden durchbricht. Ein stabiler Umzugskarton ist daher das Mittel der Wahl.

Geschirr aus Porzellan sicher für die Reise vorbereiten

Geschirr aus Porzellan war schon immer beliebt und ist es auch nach wie vor. Wenn Sie umziehen und das Geschirr entsprechend sicher verpacken möchten, benötigen Sie ebenfalls Verpackungsmaterialien wie Klebeband, Luftkissenpolster und Packpapier. Damit es beim Auspacken nicht so stressig zugeht und Sie nicht mehr wissen, wo welcher Gegenstand steht, können Sie Porzellangeschirr grundsätzlich auch in einem gemeinsamen Karton verstauen. Dazu wird jeder Teller oder jede Schüssel einzeln in das Papier gewickelt und mit der Folie und dem Klebeband gepolstert. Gefüllt mit weiterem Verpackungsmaterial lassen sich mehrere Geschirrteile in einem gemeinsamen Karton verstauen. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass der Karton nicht zu schwer wird. Immerhin muss er noch von Ihnen oder dem Umzugsunternehmen getragen werden können. Das können Sie einfach testen, indem Sie den Karton während des Beladens immer wieder anheben und das Gewicht überprüfen.

So packen Sie Porzellan umzugssicher ein_die besten tipps_umzugsunternehmen heilbronn

Auf ausreichend Zwischenraum achten

Das Porzellan zu verpacken ist grundsätzlich kein Hexenwerk. Allerdings kommt es darauf an, dass Ihre Lieblingsstücke immer einen gewissen Zwischenraum zum Karton oder anderen Artikeln haben. Dabei ist es wichtig als Füllmaterial Luftkissenpolster zu nutzen und nicht einfach einige Lagen Zeitungspapier in den Karton zu geben. Das Papier lässt sich insbesondere von sehr schweren Skulpturen leicht zusammendrücken und verliert damit an dämpfender Wirkung. Auch sollten Sie darauf achten, dass es bei mehreren Stücken in einer Kiste immer Abstand untereinander geben muss. So dürfen etwa Tassen nicht aus Gründen des Platzsparens ineinander gestapelt werden. Stattdessen müssen auch die Tassen einzeln verpackt und mit Material umwickelt werden. Nur so kann sichergestellt werden, dass der Transport in das neue Zuhause ohne Schäden erfolgen kann.

Hohlräume müssen gefüllt werden

Beachten Sie beim Verpacken auch, dass Hohlräume mit Verpackungsmaterial ausgestopft werden müssen. Das trifft etwa auf Tassen, Schüsseln, Kannen oder Schalen zu. Nur wenn das Porzellan von beiden Seiten geschützt ist, ist es bestens gegen Brüche abgesichert. Nehmen Sie sich beim Vorbereiten Ihrer Lieblingsstück Zeit. Am Ende ärgern Sie sich, wenn ein teureres und geschätztes Erbstück zu Bruch gegangen ist, nur weil Sie sich nicht die Zeit genommen haben, auch den Hohlraum auszustopfen und zu schützen.

Porzellan am besten beschriften

Wer in ein neues Haus oder eine neue Wohnung zieht, hat natürlich nicht nur sein Porzellan im Gepäck. Daher ist es sehr hilfreich, die einzelnen Kartons auf der Außenseite zu beschriften. So können Sie bei Unikaten beispielsweise den Namen der Statue oder der Skulptur aufschreiben. Noch einfacher machen Sie es sich, indem Sie den Raum aufschreiben, in welchem der Gegenstand einmal seinen Platz finden wird. So kann das Umzugsunternehmen Heilbronn den Karton gleich dort abstellen, wo sie ihn später benötigen. Das spart Kraft, Nerven und Zeit.

Der sichere Transport mit dem Umzugsunternehmen

Natürlich können Sie ihr geliebtes Porzellan selbst transportieren. Allerdings gibt es mittlerweile professionelle Umzugsunternehmen, die sich auf den Transport von besonders empfindlichen Gütern spezialisiert haben – so auch auf Porzellan. Unser Umzugsunternehmen Heilbronn beispielsweise befördert seit Jahren schützenswerte Fracht von einem Ort zum anderen und geht mit Ihrem Porzellan höchst schonend und behutsam um. Dabei nutzen wir Fahrzeuge, mit denen sich auch besonders große Gegenstände aus Porzellan transportieren lassen. Für ein individuelles und unverbindliches Angebot können Sie uns jederzeit kontaktieren.

Fazit

Das Verpacken des Porzellans für einen anstehenden Umzug ist nicht sonderlich schwer. Benötigt wird neben dem entsprechenden Material auch ein bisschen Zeit. Je sorgfältiger die Stücke verpackt sind, desto sichere sind sie für den anstehenden Transport. Ein Transportunternehmen wie das unsere hilft Ihnen gerne dabei, dass die Lieblingsteile aus Porzellan heil und sicher dort ankommen, wo Sie das wünschen.

Ihr Umzugsunternehmen Heilbronn wünscht Ihnen einen erfolgreichen Umzug.

© Copyright - Ludwig Umzüge in und um Heilbronn